Villerslev Kirche

Die Dorfkirche Villerslev Kirche in Thy besteht aus einem romanischen Langhaus, Chor und Apsis.

Der Chor und die Apsis wurden 1910 bei einer umfassenden Renovierung der Kirche umgebaut.

Der Turm ist spätgotisch. Es ist unten aus quadratischen Steinen und ansonsten aus gelben Mönchssteinen gebaut.

Die Veranda ist neueren Datums. Das Dach des Vorbaus ist mit Ziegeln gedeckt, während die anderen Gebäudeteile aus Blei bestehen.

Die Kirchenglocke wurde 1887 von S. Frichs Nachfolger, Aarhus, gegossen.

Sowohl im Kirchenschiff als auch im Chor gibt es eine flache Balkendecke, während das Turmzimmer ein Gewölbe hat.

Der Altartisch ist romanisch und besteht aus Granitblöcken aus dem 16. Jahrhundert.

Die Altarbilder stammen aus dem Jahr 1613.

Das Taufbecken ist romanisch und aus Granit.

Die Kanzel stammt aus dem Jahr 1627.

Der Klanghimmel ist gleichzeitig mit der Kanzel und hat die gleiche Grundform wie diese.