Thyborøn Kirche

Die ursprüngliche Kirche aus dem Jahr 1908 war ein traditioneller Kirchenbau, der 1936-37 zu einer Kreuzkirche mit einer Kapazität von 350 Personen erweitert wurde.

Im Jahr 2009 wurde die Kirche abgerissen, als große Siedlungsschäden eine dringend notwendige Renovierung zu einer kostspieligen Angelegenheit machten. 2011 war die neue Kirche fertig.

Originalgegenstände der alten Kirche wie Taufstein, Orgel und Altarbild wurden in der neuen Kirche wiederverwendet. Dies gilt auch für den Glockenturm von 1969.

Die moderne Kirche ist um das fünf Meter hohe und drei Meter breite Altarbild von Niels Østergaard "Der gesegnete Tag" herum gebaut.

 

Kirchendekoration

Das Gemälde von Peter Mock mit dem Titel Gegen das Licht misst 485 x 215 m und ist in Öl auf Leinwand mit einigen Blattgoldfeldern gemalt, die mit dem Altarbild verbunden sind. Im Zentrum des Bildes steht das Licht, bei dem Leuchtturm und Lichtstrahlen ein Kreuz bilden, das sich auf felsigem Untergrund befindet – hier der Hüftstein.

Links sind Schiffe auf dem dunklen Meer, die Kompassrose und Himmelskörper. Über das LED LIGHT werden Sie nach rechts geführt, zum sicheren Hafen mit der bekannten Silhouette der Heimatstadt.

Die Idee des Bildes ist es, die Rahmenbedingungen der Fischergemeinschaft bei der Orientierung auf See – wie auch durch das Leben – darzustellen.