Weiter zum Inhalt
©  Foto:

Rettungsstation Stenbjerg

Am Stenbjerg Landingsplads im Nationalpark Thy befindet sich das charakteristische Rettungshaus, das 1931 aus roten Ziegeln gebaut wurde und mit Fahnen am grünen Tor im Giebel.

Die Rettungsstation in Stenbjerg wurde 1894 gegründet. Damals befand sich die Station innerhalb der Stadt, da hier die Rettungsmannschaft wohnte.

Da Strandungen und Schiffbrüche an der Westküste ab den 1920er Jahren seltener wurden, wurde erwogen, die Rettungsstation in Stenbjerg zu schließen. Stattdessen entschieden sie sich 1931 für den Bau eines neuen Rettungshauses in Landingspladsen. Danach bestand die Hauptaufgabe des Rettungsbootes darin, in Not geratenen Fischern zu helfen.

1969 hatte die Rettungsstation in Stenbjerg ihre letzte Aktion.

Das mittlerweile denkmalgeschützte Rettungshaus beherbergt eine Ausstellung über den Rettungsdienst.

Die Ausstellung ist im Sommer geöffnet.