Ramme Kirche

Die verbleite Ramme-Kirche liegt südlich der Stadt und besteht aus einem romanischen Chor- und Langhaus mit spätgotischem Westturm.

Im Chorgewölbe sind kreidebemalte spätgotische Blattschlingen zu sehen.

Den Altartisch ziert eine beachtliche Tafel aus dem Jahr 1624.

Das romanische Granittaufbecken besitzt eine süddeutsche Schale aus der Zeit um 1575 mit einer Nachbildung der Waffen der Habsburger.

Die Kanzel mit ihrem Himmel stammt aus der gleichen Zeit wie das Altarbild.