skip_to_main_content

Mit dem Fahrrad von Holstebro nach Thisted - Regionale Route 24

Regionalrute 24 fra Holstebro til Thisted bringer dig igennem områder, som er rige på kulturhistoriske mindesmærker og afvekslende natur formet af istiden.

Krydret med idylliske småsamfund, besøg hos gallerier og kunsthåndværkere og lokalhistoriske museer får du mindeværdige oplevelser med hjem.

Der regionale Radweg 24 beginnt ab 1904 am Bahnhof Holstebro.

Über ein Einfamilienhausgebiet passieren Sie Oldtidsvejen bei Døeshøjene - 25 interessante Grabhügel aus der Stein- und Bronzezeit, die sehr unterschiedlich sind. Die bekanntesten sind der flache Hügel Bredhøj mit 50 Metern Durchmesser und der lange Hügel Langemette.

Die Fahrt geht weiter nach Kjærgaardsmølle am Stadtrand von Klosterheden. Von hier hat man einen herrlichen Blick auf Kilen - einen Teil des Limfjords, der durch einen Damm vom Fjord abgeschnitten ist. Der Keil ist geschützt und ein beliebter Bereich für Vögel und Menschen. Weiter geht es zum idyllischen Fischerdorf Humlum mit den authentischen kleinen rotgestrichenen Fischerhäusern.

Weiter geht die Fahrt in Richtung Oddesund mit der charakteristischen Zugbrücke mit drei Bögen aus dem Jahr 1938. Schlendern Sie am kleinen Leuchtturm an der Südseite der Brücke mit dem markanten Namen Grisetå Odde vorbei.

Auf der Nordseite der Oddesund-Brücke befindet sich der moderne Oddesund-Turm, der als Tor zu Erlebnissen im gesamten UNESCO Global Geopark Westjütland dient. Neben einer schönen Aussicht auf die Umgebung bietet der Turm auch eine Ausstellung über Natur, Geschichte und Geologie.

Ydby Skjold ist mit insgesamt 49 Hügeln die größte Gruppe bronzezeitlicher Hügel des Landes.

Bei Hurup können Sie einen Abstecher nach Doverodde machen, das so schön am Limfjord liegt. Vom alten Silo mit dem Lebensmittelhof hat man einen herrlichen Blick auf den Limfjord. Das Statens Museum for Kunst hat hier auf dem Gelände kürzlich eine Abteilung eingerichtet.

Skyum Bjerge ist ein weiteres wunderschönes Gebiet mit vielen Grabhügeln aus der frühen Bronzezeit.

 

Die Strecke ist 105 km lang.