Weiter zum Inhalt
©  Foto:

Idom Kirche

Idom Kirche ist im 12. Jahrhundert erbaut worden, Turm und Vorhalle jedoch ca. 1490.

Die Kirche ist sehr harmonisch und schön proportioniert.

12, in Farbe schön abgestimmte, Steine bilden das Chorgewölbe, und die gleiche Anzahl und Farben finden Sie an der Vorderseite des Altars.
Das Altarbild ist aus Jahr 1787.

Kurz bevor das Bild brannte, hatte der Kirchendiener eine Kerze vergessen auszumachen, erzählt die Geschichte. Auf der Rückseite des Bildes kann man ein traurigeres Gedicht über das Ereignis lesen. Der Kirchendiener, namens Nødskov, hat sein Bestes um den Schaden wieder gut zu machen. Er war nämlich Bildschnitzer und schuf das jetzige Altarbild.

Fliegergrab
Beim Turm findet man das Fliegergrab von 6 Kanadiern und einem Nordiren, die am 15. Oktober 1944 im südöstlichen Teil der Gemeinde in ein Feld stürzten. Das Eiserne Kreuz hinter den Grabsteinen ist ein Flugzeugwrack. Lesen Sie mehr über die sieben Piloten. Evald Sønderby hat diesen Bericht über den Absturz geschrieben.