Gedenkpark für die Schlacht von Jütland

8645. So viele junge britische und deutsche Marinesoldaten kamen auf den 240 Kriegsschiffen ums Leben, die am 31. Mai und 1. Juni 1916 an der heftigen Schlacht teilnahmen.

Der International Memorial Park wird Sie sehr bewegen. Die Schrecken und Leiden des Krieges dämmern Ihnen, wenn Sie das enorme Ausmaß verlorener Menschenleben an nur einem Tag verstehen. Dies gibt Anlass zur Reflexion.

Historische Gedenkstätte der gröβten Seeschlacht der Geschichte.

8645. So viele junge britische und deutsche Marinesoldaten kamen an den 240 Kriegsschiffen um, die an der gewaltsamen Schlacht am 31. Mai und am ersten Juni 1916 teilnahmen.

Die Internationale Gedenkstätte ist ein bewegender Platz. Der Gräuel, die Leiden und die Schrecken des Krieges werden Ihnen bewusst, wenn Sie an die innerhalb von 24 Stunden groβe Menschenverluste denken. Die Gedenkstätte gibt Anlass zum Nachdenken.

Das Fundament der Gedenkstätte ist die raue aber schöne Dünelandschaft bei Thyborøn, das die Aussicht über die Nordsee anbietet, wo die Schlacht 100 Kilomenter gerade nach Westen stattfand.

Die Gedenkstätte ist eine Geste der Opfer des Krieges und auf neutralem Land angebracht, weil Dänemark neutral während des Ersten Weltkrieges war. Die Gendenkstätte drückt Respekt vor verloren gegangenen Menschenleben ohne Rücksicht auf die Nationalität aus.

Die Gedenkstätte wurde bei einer Feierlichkeit am ersten Juni 2016 mit Gästen aus dem Inland und dem Ausland eröffnet. Sie hält durch seine Gestaltung nicht englische und deutsche Soldaten auseinander. Sie zeigt die Gewaltsamkeit des Krieges und die groβe Menschenverluste.

Es gibt 26 große Granitsteine ​​- einen für jedes versunkene Kriegsschiff und einen gemeinsamen Stein zum Gedenken an diejenigen, die auf Schiffen umgekommen sind, die nicht untergegangen sind. 400 menschliche Figuren um die Steine ​​symbolisieren die gefallenen Seeleute. Die Granitsteine ​​symbolisieren den Bug der versunkenen Schiffe, kurz bevor sie in den Tiefen verschwinden.

Der Park wird ständig aktualisiert. Im Laufe der Zeit werden mehrere Figuren um die einzelnen Granitkonventionen herum aufgestellt. Es wurde angenommen, dass es nach Fertigstellung des Parks 8645 Figuren geben wird, eine für jeden der Toten.

Sie können den Ort auf eigene Faust erleben oder eine Führung erhalten, indem Sie sich an das Sea War Museum wenden: contact@seawarmuseum.dk