VisitNordvestkysten

Die Vogelinsel in Thorsminde

Die Insel - auch Vogelinsel genannt - liegt in der Küstenstadt Thorsminde an der Nordsee gegenüber dem Nissum-Fjord, in dem sich einige der wichtigsten Vogelgebiete Westjütlands befinden.

Der Fjord hat internationale Bedeutung für Enten, Gänse und Watvögel. Teile des Fjords und einige Landgebiete sind als Schutzgebiet für die rastenden und brütenden Wasservögel ausgelegt. Es gibt auch einen Vogelturm, von dem aus man einen guten Blick über den Naturpark Nissum Fjord hat.

Während der Blütezeit von Mitte Juni bis Anfang August blühen in den sauren Sümpfen und Wiesen der Algen Tausende lila Gurkenkräuter. Beachten Sie, dass lila Gurkenkraut genau wie andere Gurkenkräuter geschützt ist.

Im Frühjahr können Sie im Röhrenwald Rehe und Füchse erleben, die zur sicheren Aufbewahrung dienen.

Im Herbst können Sie Beeren und Kräuter für Ihr Gewürzschläfchen sammeln.

 

Lokal Erzählung...

Die Insel Fugleøen ist gar keine Insel
Die Insel Fugleøen ist gar keine Insel. Aber das war sie einmal.

Bis in die 1950er Jahre gab es dort, wo der Weg Havnevej am kleinen Beiboot Hafen einen Bogen macht, einen Kanal. Das Wasser war seicht, sodass die Kinder von der Stadt dort baden konnten. Die Schiffer in Booten mit flachem Boden nutzten den Kanal auch als Abkürzung zu der Bucht, welche Ballerbugten genannt wurde. Dort konnte man gut fischen.

Heutzutage ist der Kanal zugeschüttet – und viele Einwohner machen einen Spaziergang auf der „Insel“.

Die Insel Fugleøen befindet sich im Naturpark Nissum Fjord und bietet daher ein reiches Tierleben.
Es gibt unzählige Vögel – von Fischadlern und Kormoranen zu Enten und Gänsen. Außerdem gibt es Sträucher mit wilden Beeren und Kräutern für Schnaps – und wenn man Glück hat kann man auch Rehe und Füchse treffen.