Weiter zum Inhalt
©  Foto:

Sappho - Ausstellung über die größte Dichterin der Antike in Lemvig

In der Ausstellung ist das Publikum eingeladen, Sapphos Gedichte sowohl in Schrift als auch in Bildern interpretiert zu erleben. Sie beschreibt eine Welt der Freundschaft, des Begehrens und der Sehnsucht unter Frauen und gibt uns gleichzeitig einen Einblick in das Familienleben und die Rituale auf Lesbos 600 v Auswahl an Grafiken, Skulpturen, Keramiken, Stoffcollagen, Fotografien und damit in Zusammenhang stehenden antiken Artefakten.

Zur Ausstellung erscheint im Wunderbuch Verlag ein 112-seitiger illustrierter Katalog mit Texten von Rasmus Sevelsted, Lene Carlskov, Mille Søndergaard, Peter Brandes, Rakel Haslund-Gjerrild, Sophus Helle und Bo Larsen. Davon werden 60 Exemplare als Sonderausgaben mit einer signierten Originalradierung von Peter Brandes und Mille Søndergaard verkauft.

Die Ausstellung ist bis zum 18. September 2022 im Lemvig Museum zu sehen und entstand in Zusammenarbeit mit dem Museum of Antiquities der Universität Aarhus, wo sie ab dem 23. September 2022 zu sehen ist.